Dietmar Grois
Daikin Professional

Daikin-Geräte und Ihre GLT – das passt!

Umso größer die eigene Infrastruktur ist und umso mehr Geräte darin inkludiert sind, desto wichtiger ist eine reibungslose Abstimmung und Kontrolle der Anlage. Die Gebäudeleittechnik (GLT) sorgt dafür, dass Sie alles im Blick behalten und Ihre Geräte bestens überwachen und steuern können. Wir bei Daikin wissen, wie wichtig die Anschlussfähigkeit von Geräten ist und sorgen dafür, dass Daikin Produkte sich nahtlos in vorhandene und neue GLT-Syteme integrieren lassen.

Ermöglicht wird dies durch eine Vielzahl spezieller Schnittstellen und deren Standardprotokoll. So können Sie Raumklima und Komfort ebenso wie Beleuchtung, Aufzüge, Sicherheitssysteme, etc. über die Anwenderfläche überwachen und regeln.

Je nach benötigter Überwachungs- und Regelungsfunktionen lassen sich alle Daikin-Geräte über die entsprechende Schnittstelle in die GLT anderer Hersteller integrieren

Mobdus

Die DIII-NET Modbus-Schnittstelle EKMBDXA ist ein integriertes Regelungssystem zur einfachen Verbindung von Split, Sky Air, VRV und kleinen Inverter-Kaltwassersätzen in Ihr GLT-System. Die Kommunikation läuft dabei über das Modbus RS485 Protokoll. Sie ermöglicht eine detaillierte Überwachung und Regelung von VRV-Gesamtlösungen, zudem ist die Installation problemlos und rasch. Da das Daikin DIII-Net-Protokoll verwendet wird, wird für eine Gruppe von bis zu zehn Daikin Außengeräten nur eine Modbus-Schnittstelle benötigt. Für die Daikin Innengeräte wird keine zusätzliche Schnittstelle benötigt.

KNX

Mit den KNX-Schnittstellen integrieren Sie Split-, Sky Air- und VRV-Geräte über das KNX-Protokoll in Ihr Hausautomatisierungs- oder Gebäudemanagementsystem.

Die Integration von Daikin-Innengeräten über die KNX-Schnittstelle ermöglicht die Überwachung und Regelung verschiedener Geräte, wie Beleuchtung und Rollläden, über einen Zentralregler. Besonders interessant ist dabei die Möglichkeit, ein „Szenario“ zu programmieren, beispielsweise „Abwesenheit“. Dabei schalten sich etwa die Klimaanlage und die Beleuchtung aus, die Rollläden werden geschlossen und die Alarmanlage wird aktiviert.

BACnet

Die BACnet-Schnittstelle ist ein integriertes Regelungssystem zur nahtlosen Kommunikation zwischen VRV, Applied Systems, Lüftungsgeräten und GLT-Systemen. Sie funktioniert über das BACnet-Protokoll, die Verbindung entsteht über Ethernet. Die mögliche Gebäudegröße ist dabei unbegrenzt.

LonWorks

Die Lon-Works-Schnittstelle gewährleistet eine offene Netzwerkintegration der VRV-Überwachungs- und -Steuerungsfunktionen in LonWorks-Netzwerke. Integrieren Sie damit VRV-Geräte und Kaltwassersätze über das LonWorks-Protokoll in Ihr Gebäudemanagementsystem.

intelligent Touch Manager – die kostengünstige Mini-GLT aus dem Hause Daikin

Mit dem intelligent Touch Manager hat Daikin ein eigenes Mini-GLT entwickelt, das sich hervorragend für kleine bis mittelgroße Gewerbegebäude wie Shops oder Hotels eignet. Über die Web-Schnittstelle können Sie Ihr Gebäude via Touchscreen, Intranet oder Internet von jedem beliebigen Ort aus überwachen und regeln.

Die Integration der Geräte funktioniert über alle Produktgruppen hinweg (Heizen, Klimatisierung, Applied Systems, Kältetechnik, Lüftungsgeräte, Torluftschleier), auch Anlagen von Drittanbietern können eingebunden werden. Optimieren Sie mit dem intelligent Touch Manager Ihr Energiemanagement und vereinfachen Sie Wartung und Problembehebung Ihrer Geräte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.