Christine Garibaldi
Daikin Home, Daikin World

Warum Fußballprofi Raphael Holzhauser im neuen Heim auf Daikin vertraut

Der österreichische Fussballprofi Raphael Holzhauser ist seit kurzem Besitzer einer Daikin Altherma Compact Luft/Wasser-Wärmepumpe und einer Multisplit-Klimaanlage. Der 24-Jährige ist somit in seinem neuen Eigenheim für die kalten Wintermonate, als auch für den Hochsommer bestens gerüstet. Nach der Installation war er angenehm überrascht, denn: „Meine persönliche Erfahrung mit der Klimaanlage ist sehr positiv. Sie ist geräuschlos und sorgt ohne Luftzug für ein angenehmes Wohnklima.“

Holzhauser von Technologie überrascht

Eine Überraschung für den Spitzensportler, weil er wusste, dass Klimaanlagen generell mit der Zirkulation von Luft arbeiten und somit Zugluft zu erwarten gewesen wäre. Dass dieser Umstand nicht eingetreten ist, ist auf die verwendete Technologie zurückzuführen.  Der „Intelligent-Eye“-Sensor erkennt, ob er bei Anwesenheit von Personen im Raum in den Energiesparmodus schalten soll.

Zudem richtet das Gerät den Luftstrom immer so aus, dass er von dem im Raum befindlichen Personen weggerichtet ist. So entsteht ein angenehmes und auch nach anstrengenden Trainingseinheiten bestens geeignetes Raumklima ganz ohne Zugluft, dass sich via „ Daikin Online Controller“ zudem auch von unterwegs steuern lässt.

Eine praktische Funktion -  nicht nur für Profiathleten, der zwischen den Trainingseinheiten einen Blick auf sein Smartphone wirft, sondern auch für alle anderen Endverbraucher, die sich zunehmende mit dem Smart Home-Gedanken auseinandersetzen und in Sachen Klimaanlage eine moderne Gesamtlösung suchen. Der abschließende Eindruck des Ballkünstlers: „Ich bin mit der Anlage rundum zufrieden und würde die Geräte jederzeit weiterempfehlen“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.