Dietmar Grois
Daikin World

Daikins Beitrag zu nachhaltigen Vorzeigeprojekten

Daikin bemüht sich nicht nur konzernintern um nachhaltige Produktion und möglichst ökologisches Wirtschaften, die Innovationen des Weltmarktführers bei Klimatisierungsgeräten sind auch wichtige Bestandteile vieler Vorzeigeprojekte.

The Range

Das britische Handelsunternehmen The Range arbeitet mit Daikin UK zusammen, um seine Läden mit einem voll integrierten, nachhaltigen System für Warmwasserbereitung, Heizung und Kühlung auszustatten. VRV III-Wärmerückgewinnung ist dabei ebenso ein Bestandteil, wie VRV IV-Wärmepumpen. The Range hat damit volle Kontrolle über das System und die Flexibilität im Betrieb, um auf seine eigenen Bedürfnisse reagieren zu können.

Decarb Heat Inititative

Die Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnikbranche ist sich ihrer Verantwortung bewusst und bereit, im Kampf für die Umwelt und gegen den Klimawandel eine führende Rolle einzunehmen. Um den Energieverbrauch in der EU zu senken, hat die Industrie – darunter Daikin Europe – zugestimmt, sich zu konkreten Maßnahmen zu verpflichten und ihre Business-Developement-Pläne darauf auszurichten. Damit unterstützt die Branche das Ziel, 2050 ein zu 100 Prozent kohlenstoffemissionsfreier Wirtschaftssektor zu sein. Bereits 2040 soll die 80-Prozent-Marke erreicht werden.

BREEAM

BREEAM (Building Research Establishment Environmental Assessment Methodology) ist ein Bewertungssystem für ökologische und soziokulturelle Eigenschaften von Gebäuden. In Europa arbeiten über 20 BREEAM-Experten für Daikin, die Kunden dabei helfen, mit ihren Gebäuden BREEAM-Zertifikate zu bekommen. Daikins Experten unterstützen sie von der Designphase bis zur Inbetriebnahme.

Van Reenen

In den Niederlanden ist Daikin als Experte in die Entwicklung eines BREEAM-Projekts für das Transportunternehmen Van Reenen involviert. Die verschiedenen Bereiche seines neuen Logistikzentrums in Barneveld sind mit Daikin-Technologie (VRV IV, Sky Air) ausgestattet. Ziel des Projekts ist es, den BREEAM-Status „Excellente“ zu erlangen. Daikin Netherlands stand dafür als kompetenter Partner zur Seite und lieferte Feedback zu technologischen Fragen und praktischer Umsetzung.

Crystal Tower

Der Crystal Tower in Rumäniens Hauptstadt Bukarest zeigt, wie sich auch in einer schwierigen, urbanen Umgebung Energieeffizienz umsetzen lässt. Unter anderem wurden in diesem Bürogebäude ein Kreislauf für wassergekühlte VRV-Module sowie Boiler und Kühltürme installiert. Hochqualitatives Design und die Nutzung neuer Technologien brachten dem Crystal Tower das BREEAM-Zertifikat „Excellent“ ein.

 

Dragörkajen

Dragörkajen ist ein umweltfreundliches Büro in der historischen Hafengegend von Malmö. Daikin Sweden stattete es mit einem hocheffizienten und innovativen Climate-Control-System aus, das auf VRV- und VAM-Geräte setzt. Zudem nutzen leistungsstarke Hochtemperatur-Hydroboxen Wärmerückgewinnung, um Abwärme von der Südseite des Gebäudes zur kühleren Nordseite zu transferieren. Dadurch wird Energie gespart und eine einheitliche Temperatur im Gebäude gewährleistet.

Quattro Business Park

In Krakau wurde mit dem Quattro Business Park ein Bürokomplex designt, der zukünftigen Mietern eine komfortable Umgebung bieten soll. Ein VRV-System mit Intelligent Touch Manager ermöglicht angepasstes und genaues Energiemanagement. Der Business Park wurde nach dem BREEAM-System als „Sehr gut“ eingestuft.

Vorzeigehaus mit Altherma 3 und R-32 in Deutschland

Familie Büthe träumte 2017 beim Bau ihres neuen Hauses davon, sich eine Wohlfühloase zu schaffen, die zugleich energieeffizient und umweltfreundlich ist. Sie entschied sich für die Installation zweier Daikin-Systeme: eine Altherma 3 Luft-Wasser-Wärmepumpe und eine Multi-Split-Klimaanlage, jeweils mit dem Kältemittel R-32. Dank der hohen Energieeffizienz (A+++) und dem geringen GWP-Wert des Konzepts konnte der Wunsch der Familie erfüllt werden. Sie spart damit 4800 kWh Primärenergie im Vergleich zu Geräten, die auf fossilen Energieträgern basieren.

Daikin Germany im „Pathway to a <2° Economy“

Das gemeinsame Projekt der Stiftung 2° und des WWF wurde im Sommer 2017 ins Leben gerufen. Ziel ist es, zu zeigen, dass eine dekarbonisierte Wirtschaft in Reichweite ist. Sie ist ein Puzzlestück in den Bestrebungen, die globale Erwärmung auf weniger als zwei Grad Celsius bis zum Jahr 2100 gegenüber dem Niveau vor Beginn der Industrialisierung zu begrenzen. Da der private Sektor für dabei eine Schlüsselrolle spielt, sind konzernübergreifende Maßnahmen unerlässlich, um dieses Langzeitziel zu erreichen. Das Projekt bringt Unternehmen aus drei Sektoren zusammen: Gebäude, Transport und industrielle Produktion. Daikin Germany sponsert den Cluster Gebäude um die Dekarbonisierung des Bausektors zu unterstützen und Bewusstsein für bereits verfügbare alternative Lösungen zu schaffen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.